728 X 90

Zürcher Film Festival – Schlussbilanz Grosserfolg mit 85’000 Besuchern Hauptpreise an Island, Mexiko und Österreich

By eyertt — Oktober 04, 2015

11zff
Mit rund 85’000 Besucherinnen und Besuchern (Vorjahr: 79’000) konnte das ZFF seine Zuschauerzahl erneut um rund 7.5% steigern. Mit 161 Filmen (Vorjahr: 145), rund 460 Gästen (Vorjahr: 450) aus aller Welt und einem Budget von CHF 7,1 Mio. (Vorjahr 6,9) ist das ZFF erneut gewachsen.

„Wir sind sehr zufrieden mit der diesjährigen elften Festivalausgabe. Wir hatten in jedem Sinn elf strahlende sonnige Festivaltage. Dank einem zusätzlichen Festivalkino, dem etwas umfangreicheren Filmprogramm und vielen ausverkauften Vorstellungen konnten wir die Zuschauerzahlen erneut steigern“, freuen sich die Festivaldirektoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri. „Mit den insgesamt 85’000 Besucherinnen und Besuchern werden unsere Erwartungen deutlich übertroffen.“

„Mit unseren Wettbewerbsprogrammen mit jungem Kino sehen wir uns auf dem richtigen Weg“, bilanziert Programmdirektor Karl Spoerri. „Wir zeigen Arbeiten, die eine eigene künstlerische Handschrift besitzen und zugleich aktuelle politische Themen auf die Leinwand bringen. Die Goldenen Augen für engagierte Filme wie HRÚTAR, LOS REYES DEL PUEBLO QUE NO EXISTE und THANK YOU FOR BOMBING, aber auch die Preise für die Schweizer Filme THE MIRACLE OF TEKIR und AMATEUR TEENS zeigen, dass unser Programm am Puls der Zeit ist“, so Spoerri.

Mike Leigh und Arnold Schwarzenegger 

An der Award Night sind am Samstagabend im Opernhaus Zürich die Preise an die verschiedenen Gewinnerfilme des diesjährigen ZFF vergeben worden. Die Goldenen Augen in den drei Wettbewerben gingen an junge engagierte Filme aus Island, Mexiko und Österreich, die Kritikerpreise an die Schweiz und Spanien, und die beiden Publikumspreise an die Schweiz und Estland.

Höhepunkt des Abends war die Verleihung des A Tribute to… Award an Filmregisseur Mike Leigh, der dem weltweiten Kinopublikum mit Filmen wie HIGH HOPES (1988), SECRETS AND LIES (1996), VERA DRAKE (2004) und zuletzt MR. TURNER (2014) bekannt geworden ist. Leigh betonte in seiner bewegenden Dankesrede, dass Kino ein „gemeinsamer Prozess“ sei, und dass seine Mitarbeiter und Schauspieler für ihn immer wie eine Familie seien.

Am letzten Mittwoch war der österreichisch-amerikanische Filmschauspieler Arnold Schwarzenegger mit dem diesjährigen Golden Icon Award ausgezeichnet worden, was für den grössten Publikumshype am diesjährigen ZFF sorgte. Der Schauspieler, Politiker und Umweltaktivist nahm sich viel Zeit für seine Fans, plauderte in einer öffentlichen Conversation angeregt über Leben und Karriere und verabschiedete sich mit seinem berühmten „I’ll be back!“

Mit Armin Mueller-Stahl (Lifetime Achievement Award), Steve Golin (Career Achievement Award) sowie Kiefer Sutherland und Liam Hemsworth (Golden Eye Award) ehrte das ZFF weitere Grössen des Kinos. Aber auch Regisseure des Weltkinos wie Alejandro Amenábar, Anton Corbijn, Todd Haynes, Jean-Jacques Annaud und Stephen Frears sowie Schauspielstars wie Christoph Waltz, Jeremy Irons, Joseph Fiennes, Ellen Page oder Maria Furtwängler gaben sich am ZFF mit ihren neuen Produktionen die Ehre.

Publikumspreis an AMATEUR TEENS

Die Jurys der drei Wettbewerbe vergaben ihre Goldenen Augen an das Spielfilm-Drama HRÚTAR von Grimur Hakonarson aus Island, den Erstlings-Dokumentarfilm LOS REYES DEL PUEBLO QUE NO EXISTE der Mexikanerin Betzabé García und an den österreichischen Spielfilm THANK YOU FOR BOMBING von Barbara Eder. Der Förderpreis für einen Schweizer Film ging an den Spielfilm THE MIRACLE OF TEKIR von Ruxandra Zenide und der Kritikerpreis an den Erstlings-Spielfilm PIKADERO von Ben Sharrock. Den Publikumspreis schliesslich erhielt der Zürcher Niklaus Hilber für seinen Spielfilm AMATEUR TEENS.

Das 12. Zurich Film Festival findet von Donnerstag, 22. September bis Sonntag, 2. Oktober 2016 statt. Wir freuen uns auf Sie!

About Author

eyertt

Mein Name ist Ralf Eyertt und ich bin der Initiator dieses Magazins.
Mein Fotografen Profil befindet sich unter http://ralf.eyertt.de

View all eyertt posts.

Leave A Reply

css.php
%d Bloggern gefällt das: