728 X 90

Meghan Markle: Emotionales Statement zum Drama um ihren Vater

By Cover Media — Mai 17, 2018

Meghan Markle (36) ist tieftraurig.

Es ist die Frage der Woche: Wird es Thomas Sr. (73) schaffen, seine wunderschöne Tochter (‘Suits’) am 19. Mai zum Altar zu führen, wenn sie Prinz Harry (33) das Jawort gibt? Was haben wir mitgefiebert, als es zunächst ganz danach aussah, dann jedoch die Nachricht die Runde machte, dass Thomas am 8. Mai einen Herzinfarkt erlitten habe und deswegen nicht kommen könne. Ein paar Tage später sagte er persönlich, dass er auf jeden Fall nach London fliegen werde. Gestern [16. Mai] dann musste sich der Promi-Vater einer Operation am Herzen unterziehen und es war klar: Er wird es nicht zur royalen Hochzeit schaffen.

Nach all dem hin und her hat Meghan Markle nun ein Statement veröffentlicht, in dem sie das Drama persönlich anspricht. “Mein Vater wird leider nicht an unserer Hochzeit teilnehmen”, schreibt sie darin, bevor sie zu einem Wink mit dem Zaunpfahl in Richtung Medien ansetzt: Es heißt nämlich, Thomas Sr. habe einen Herzinfarkt erlitten, weil der Trubel um die Hochzeit zu viel für ihn gewesen sei. “Ich habe mich stets um meinen Vater gesorgt und hoffe sehr, dass er genügend Raum bekommt, um sich um seine Gesundheit zu kümmern”, betont Meghan. “Ich möchte jedem danken, der Genesungswünsche geschickt hat. Bitte seid gewiss, dass Harry und ich uns auf unseren großen Tag gemeinsam mit euch freuen.”

Wer Meghan Markle nun zum Altar führen wird, ist nicht offiziell bekannt – es wird allerdings gemunkelt, dass ihre Mutter Doria Ragland diese wichtige Aufgabe übernehmen wird. Sie ist bereits in London angekommen und bei ihrer Tochter.

© Cover Media

Bild

Prince Harry & Ms Meghan Markle attend the Stephen Lawrence Memorial Service along with Prime Minister Theresa May and other guests

Featuring: Meghan Markle
Where: London, United Kingdom
When: 23 Apr 2018
Credit: WENN.com

Leave A Reply

Schreibe einen Kommentar

css.php
%d Bloggern gefällt das: