728 X 90

Taylor Swift: Einstweilige Verfügung gegen ihren Stalker

By Cover Media — Mai 17, 2018

Taylor Swift (28) kann vorerst aufatmen.

Der Sängerin (‘Look what you made me do’) kann einen Teilerfolg gegen ihren Stalker feiern. Am Mittwoch [16. Mai] verhängte ein Gericht in Beverly Hills eine einstweilige Verfügung gegen Julius Alexander Sandrock. Der Mann muss bis zu einer Anhörung im kommenden Monat stets einen Abstand von mindestens 460 Meter zu Taylor Swift halten. Diese einstweilige Verfügung wurde erlassen, nachdem Sandrock dabei erwischt worden war, wie er letzten Monat versucht hatte, in das Anwesen der Sängerin einzudringen. Maskiert und mit Gummihandschuhen versuchte er, eine hohe Mauer zu erklimmen. Der Täter wurde festgenommen, dabei wurden Berichten zufolge ein Messer sowie ein Seil bei ihm sichergestellt. Die Polizei von Beverly Hills ersuchte eine Verfügung, die den Mann vorübergehend daran hindern sollte, Waffen zu tragen. Diese wurde mittlerweile abgelehnt. Die Anklage wegen Stalkings besteht allerdings nach wie vor.

Taylor Swift hatte bei dem Zwischenfall an ihrem Anwesen in Beverly Hills Glück im Unglück – sie war zum fraglichen Zeitpunkt nicht zuhause. Dennoch hat ihr der Vorfall “erhebliches Leid” zugefügt, hieß es laut ‘The Blast’ in der Begründung für ihren Antrag auf einstweilige Verfügung. Zurzeit befindet sich die Sängerin auf Tour. Ohne Julius Alexander Sandrock, versteht sich. Der darf nämlich keine Taylor-Swift-Konzerte besuchen.

© Cover Media

Bild

Vanity Fair Oscar Party at Wallis Annenberg Center for Performing Arts – Arrivals

Featuring: Taylor Swift
Where: Los Angeles, California, United States
When: 28 Feb 2016
Credit: Adriana M. Barraza/WENN.com

Leave A Reply

Schreibe einen Kommentar

css.php
%d Bloggern gefällt das: