728 X 90

Selena Gomez: Moralischer Feldzug gegen Trump

By Cover Media — Juli 02, 2018

Selena Gomez (25) reiht sich in die immer größere Anzahl von Promis ein, die nicht gut auf auf Donald Trump (72) zu sprechen sind.

Die Sängerin (‘Back to you’) war nicht gerade in allerbester Laune, als sie am Samstag [30. Juni] bei der Premiere ihres neuesten Films ‘Hotel Transsilvanien 3′ in Los Angeles über den roten Teppich schritt. Der Grund? Die Einwanderungspolitik des US-Präsidenten Donald Trump. Die lässt Selena Gomez keine Ruhe – sie hat schließlich mexikanische Wurzeln. Die herzlose Praxis, Kinder an der Grenze zu Mexiko von ihren Eltern zu trennen und in Käfige zu sperren, hinterlässt bei Selena Gomez’ Familie besonders tiefe Spuren, wie sie Reportern auf dem roten Teppich erklärte. Ihre Gedanken seien bei der gleichzeitig stattfindenden ‘Families belong together’-Kundgebung [dt. ‘Familien gehören zusammen’]. “Es ist so frustrierend. Es herrscht so viel Chaos und Wut und es hat einen so großen Einfluss auf so viele Menschen, die mir nahestehen.” Zwar konnte die Sängerin selbst nicht auf der Protestveranstaltung vorbeischauen, aber die gute Sache erhielt dennoch prominente Unterstützung. Sänger John Legend (39) und seine Frau Chrissy Teigen (30) zeigten sich engagiert – das Model hatte sogar den kleinen Miles Theodore dabei, der erst im Mai auf die Welt gekommen war. Selena Gomez machte ihrem Herzen derweil auf Twitter Luft: “Menschen, die sich in unser Land in Sicherheit bringen, brauchen Schutz, Verständnis und Chancen, keine Käfige. Das ist eine Frage der Moral, nicht der Politik.”

© Cover Media

Bild

the Heavenly Bodies: Fashion & The Catholic Imagination Costume Institute Gala at The Metropolitan Museum of Art on May 7, 2018 in New York City.

Featuring: Selena Gomez
Where: New York, New York, United States
When: 08 May 2018
Credit: Andres Otero/WENN.com

Leave A Reply

Schreibe einen Kommentar

css.php
%d Bloggern gefällt das: