728 X 90

Weltpremiere des Fiat 500X Crossover an der Automobilmesse Paris 2014

By eyertt — Oktober 02, 2014

Der Fiat 500X feiert in Paris seinen ersten internationalen Auftritt. Mit dem kompakten Crossover-Modell erschliesst Fiat ein neues Segment. Das neueste Mitglied der Fiat-Familie gibt es mit dem 500X und dem 500X Cross in zwei Ausführungen und ist mit effizienten Diesel- und Benzinmotoren, Schaltgetriebe oder 9-Gang-Automatikgetriebe sowie mit Allradantrieb oder Frontantrieb erhältlich. Auf den Markt kommt der Fiat 500X in weltweit über 100 Ländern, einschliesslich den USA.

fiat

Das „X“-Symbol der neuen Fiat 500X und 500X Cross steht nicht nur dafür, dass es sich bei den beiden Modellen um einen Crossover handelt, sondern auch dafür, dass es viele verschiedene Kundentypen hinsichtlich Geschlecht, Alter und Bedürfnissen anspricht. Mit markanten und eleganten Stildetails gewinnt der 500X eine junge und dynamische Kundengruppe. Andererseits ist der 500X Cross durch seinen deutlicheren Off-Road-Look und seine Ausstattung das ideale Fahrzeug für Fans von Freizeit- und Outdoor-Aktivitäten.

 

Die 500er-Familie wächst

Vom „Centro Stile Fiat“ in Italien designt, stellt der neue 500X eine neue Dimension des unverkennbaren Fiat 500 dar, der den kultigen Style und das moderne Konzept des Crossover vereint. Die rundlichen Scheinwerfer und das klassische Logo mit der verchromten Motorhaubenleiste sind unverkennbare Merkmale und zeigen, dass der Fiat Crossover zur 500er-Familie zählt, die aus dem 500, 500C, 500L, 500L Trekking und des 500L Living Modellen besteht. Allesamt unterschiedliche Fahrzeuge, die aber alle die gleichen Wurzeln haben: Den kultigen Fiat 500 aus dem Jahre 1957.

 

Mit dem neuen Design strahlt das Fahrzeug Flexibilität, Rationalität und Qualität aus. Der 500X überzeugt mit kompakten Abmessungen, einem geräumigen Innenraum, einer Auswahl erstklassiger Materialien und Stoffe sowie mit einer fortschrittlichen Technik in Bezug auf Sicherheit und Komfort an Bord. Damit ist der 500X das ideale Fahrzeug für Kunden, die nach grosszügigem Raum und nach einer typischen Kompaktlimousine-Ausstattung suchen. Gleichzeitig eignet sich der 500X bestens für den täglichen Stadtverkehr, nicht zuletzt dank seiner Masse (4,25 m Länge, 1,8 m Breite und 1,61 m Höhe). Aussen kompakt, innen einladend: Eine umfangreiche und hochwertige Ausstattung unter Verwendung feiner Materialien und praktischen Staufächern. Ein komfortabler Fahrgastraum mit nicht weniger als sieben Innenausstattungslinien mit verschiedenen Stoffarten, Leder und Farben. Der Kunde kann aus 12 Lackierungen und acht Designs von 16-, 17- und 18-Zoll Leichtmetallfelgen wählen.

 

Motorisierungen

Der neue Fiat 500X bietet verschiedene Motor-, Getriebe- und Antriebskombinationen, um allen Nutzungsanforderungen gerecht zu werden. Bei der Entwicklung wurde stets auf Umweltverträglichkeit und maximale Effizienz hinsichtlich der Leistung, des Verbrauchs und der Emissionen geachtet. Folgende Benzinmotoren sind verfügbar: 110 PS 1,6 “E-torQ” (5-Gang-Schaltgetriebe und Frontantrieb), 140 PS 1,4 Turbo MultiAir II (6-Gang-Schaltgetriebe und Frontantrieb), 140 PS 1,4 Turbo MultiAir II (6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und Frontantrieb) und der 170 PS 1,4 Turbo MultiAir II Benzinmotor (9-Gang-Automatikgetriebe und Allradantrieb). Für Turbodiesel-Motoren stehen folgende Optionen zur Verfügung: 120 PS 1,6 MultiJet II (6-Gang-Schaltgetriebe und Frontantrieb) und 140 PS 2,0 MultiJet II (6-Gang-Schaltgetriebe und Frontantrieb oder 9-Gang-Automatikgetriebe und Allradantrieb).

 

Erster Fiat mit Neun-Gang-Automatikgetriebe

Der 500X ist das erste Fahrzeug von Fiat mit einem Neun-Gang-Automatikgetriebe. Diesen Antrieb gibt es in Kombination mit dem 170 PS 1,4 Turbo MultiAir II Benzinmotor und dem 140 PS 2,0 MultiJet II Turbodiesel. Mit einer elektronischen Steuereinheit bietet das Neun-Gang-Automatikgetriebe die Funktion “Shift-on-the-fly”, welche jederzeit auf die manuelle sequentielle Schaltung zu wechseln vermag. Der Fiat 500X verfügt zudem über eco:Drive, das eine Einsparung der Benzinkosten von 16 % und reduzierte CO2-Emissionen mit sich bringt.

 

Allradantrieb und Hinterachsentkopplung

Der neue Fiat 500X ist in der Konfiguration mit Zweirad- und Allradantrieb verfügbar. Ein besonderes Feature des neuen Allradantriebs des Fiat Crossover ist die Hinterachsentkopplung. Die neue Hinterachsentkopplung schaltet stufenlos zwischen Front- und Allradantrieb und regelt damit permanent die Drehmomentverteilung ohne jedes Zutun des Fahrers. Dieses Konzept führt zu einem reduzierten Energieverlust und Kraftstoffverbrauch, solange die 4×4 Fähigkeiten nicht benötigt werden. Neben dem Jeep Renegade verfügt der Fiat 500X als einziges Fahrzeug dieses Segments ein solches Feature

 

Drive Mood Selector” und Traction Plus-System

Der neue 500X bietet den „Drive Mood Selector”, der auf Motor, Bremsen, Lenkung und Getriebe/Antrieb einwirkt und dabei drei verschiedene Fahrzeugverhalten ermöglicht: „Auto“ (beste Leistung hinsichtlich Komfort, Verbrauch und CO2 Emissionen), „Sport“ (für einen leistungsstarken Fahrstil,) und „All Weather“ (maximale Sicherheit, auch bei Strassenbedingungen mit wenig Grip). Bei den Fiat 500X Cross-Versionen wird der All Weather-Modus durch die “Traction”-Funktion ersetzt, die bei den Versionen mit Allradantrieb die Drehmomentübertragung auf die Hinterachse ermöglicht. Die Fiat 500X Cross-Versionen mit Frontantrieb sind hingegen mit einem elektronischen Sperrdifferential „Traction Plus“ ausgestattet. Das System reguliert die Übertragung des Drehmoments auf die Antriebsachse und verbessert dadurch den Grip auf unebenem und rutschigem Terrain.

 

Handling und Sicherheit

Standardmässig stehen für die gesamte Palette wichtige Sicherheitsausstattungen zur Verfügung, wie beispielsweise sechs Airbags (Front-, Fenster- und Seiten-Airbags), Scheinwerfer vorne mit Tagesfahrlichtfunktion und Nebelleuchten mit selbst anpassendem Blinker sowie ein fortschrittliches ESC (Electronic Stability Control). Als Option (teilweise im Standardpaket) sind “Lane Assist” (Spurhalteassistent), “Blind Spot Assist” (Totwinkel-Assistent) sowie eine neue ParkView–Rückfahrkamera und das “Brake Control”-System (Bremsassistent) erhältlich.

 

Infotainment

Den Fiat 500X gibt es mit einem modernen Uconnect System mit 5″ oder 6.5″ Touchscreens. Beide Versionen verfügen über einer Bluetooth-Schnittstelle, Aux-in-Anschluss, USB-Port und Sprachführung. Ferner verfügt das Uconnect Radio Nav 5’’-Gerät über TomTom 2.5D Navigation, während das 6.5″ Uconnect Radio Nav über Satelliten-Navigation mit 3D-Karten, progressiver Routenführung und ‘One Shot Voice Destination Entry’ zur Eingabe der Adressen mit Stimmbefehl anbietet.

 

Der Fiat 500X wird Ende Februar 2015 in der Schweiz erhältlich sein. Preise sind derzeit noch nicht bekannt.

About Author

eyertt

Mein Name ist Ralf Eyertt und ich bin der Initiator dieses Magazins.
Mein Fotografen Profil befindet sich unter http://ralf.eyertt.de

View all eyertt posts.

Leave A Reply

css.php
%d Bloggern gefällt das: