728 X 90

Eye On Science am ZFF

By eyertt — September 15, 2017

Ausstellung, Filme und Talks im Fokus der Forschung
„Den Menschen den Zugang zur Wissenschaft ermöglichen“

Zürich, 15. September 2017
Der Verein Eye On Science, Life Science Zurich – ein gemeinsames Projekt der Universität und der ETH Zürich – sowie der Schweizerische Nationalfonds engagieren sich gemeinsam am Zurich Film Festival und schlagen eine Brücke zwischen Forschung und Film. Am diesjährigen ZFF werden drei Talks sowie eine wissenschaftliche Ausstellung präsentiert.
Ausbildung und Wissenschaft sind Antrieb für Innovation und Fortschritt, für Verständigung und eine sichere Zukunft. Es sei wichtig, den Forschungsstandort Schweiz der breiten Öffentlichkeit näher zu bringen, betont Andreas Rüppel, Präsident von Eye On Science (EOS). Es gehe auch darum, mit neuen, visuellen Formaten alle Sinne zu berühren und damit den Menschen einen einfacheren Zugang zu Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen.
Am letzten ZFF wurden als Pilotprojekt drei Talks zu drei Wettbewerbsfilmen durchgeführt. Dieses Jahr wird das Engagement von EOS durch die Ausstellung ‚Framing [Science]’ im Folium Sihlcity ergänzt. Sie zeigt Fotografien und Illustrationen, die von Schweizer Forschenden produziert wurden und die enthüllen, was für das blosse Auge unsichtbar ist.
„Wir sind erfreut, mit dem Zurich Film Festival einen renommierten Partner im Bereich Film gewonnen zu haben. Wir sind überzeugt, gegenseitig voneinander profitieren zu können, um die Welten Forschung und Film miteinander zu verbinden“, sagt Rüppel weiter. Der erste Talk ‚Science, Research and Film’ dreht sich ganz um dieses Thema: Filme wecken Emotionen, Wissenschaft sorgt für Klarheit und Verständnis. Aber welchen Einfluss hat die Forschung auf die Filmwelt? Und in welcher Form profitiert die Wissenschaft von der Filmindustrie?
Aids und Klimawandel
Weiter veranstaltet EOS zwei Talks zu Filmen aus dem ZFF-Programm. Unter dem Titel ‚AIDS: Zwischen Tod, Normalität und Heilung’ wird auf den Film 120 BATTEMENTS PAR MINUTE eingegangen. Wir fragen uns, wo wir heute stehen, wie man mit der Diagnose HIV positiv lebt und welche Therapien es heute gibt?
Der Talk ‚Hitzige Debatte zum Klimawandel’ befasst sich mit Al Gores AN INCONVENIENT SEQUEL: TRUTH TO POWER. Stehen wir tatsächlich vor einer globalen Energierevolution? Wann gibt es in der Schweiz keine Gletscher mehr? Und welche Einflüsse hat das Klima auf unser Leben und unsere Gesundheit? Experten klären auf und erläutern, wo die Schwerpunkte in der Umweltforschung liegen.

ZFF-Talk 1:
‚Science, Research and Film’
Samstag, 30. September, 17.30-18.30 Uhr, Folium Sihlcity
ZFF-Talk 2:
‚AIDS: Zwischen Tod, Normalität und Heilung’ zum Film 120 BATTEMENTS PAR MINUTE
Dienstag, 3. Oktober, 16.00-17.00 Uhr, Festivalzentrum
ZFF-Talk 3:
‚Hitzige Debatte zum Klimawandel’ zum Film AN INCONVENIENT SEQUEL: TRUTH TO POWER
Freitag, 6. Oktober, 16.00-17.00 Uhr, Festivalzentrum

Ausstellung Framing [Science]
Scientific Image Exhibition, Folium Sihlcity
Vernissage/Talk: Samstag, 30.9., 17.00-20.00 Uhr
Öffnungszeiten: Sonntag, 1.10., 15.00-18.00 Uhr
Öffnungszeiten: Montag, 2.10. bis Samstag, 7.10., 11.00-14.00 Uhr

Der Eintritt an die Talks sowie in die Ausstellung ist gratis.

About Author

eyertt

Mein Name ist Ralf Eyertt und ich bin der Initiator dieses Magazins.
Mein Fotografen Profil befindet sich unter http://ralf.eyertt.de

View all eyertt posts.

Leave A Reply

css.php
%d Bloggern gefällt das: