728 X 90

Damenmode des 20. Jahrhundert – 1940er-Jahre – schlichte Eleganz

By Laura Kipfer — November 10, 2014
Damenmode 1940 präsentiert vom Model und Autorin Laura Kipfer

Damenmode 1940 präsentiert vom Model und Autorin Laura Kipfer

Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges kommt es zu einer Stoffknappheit. Oft werden deshalb alte Kleider umgenäht. Das Kostüm erinnert an eine Uniform und ist bei den Frauen sehr beliebt.
Die Schultern werden nun noch stärker betont. Schulterpolster dienen häufig deren optischen Hervorhebung. Die Röcke werden wieder etwas kürzer, bedecken jedoch stets die Knie. Blusen sind immer noch hoch geschlossen zu tragen. Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges kommt es in vielen Ländern zu einer grossen Stoffknappheit. In vielen Staaten gibt es deshalb Rationierungen oder Verordnungen, die den Stoffverbrauch regeln und reduzieren. Damit soll eine gerechte Verteilung gesichert werden. Geld für extravaganten Luxus ist nur noch selten vorhanden. Aufgrund dieser Tatsachen wird das Umnähen alter Kleidung und das Zusammennähen verschiedener Stoffreste zur Mode. Die VOGUE und andere Modemagazine geben Tipps und zeigen Vorschläge, wie man alte Kleider am besten umnähen kann. Ein beliebtes Kleidungsstück ist das Hemdblusenkleid, das jedoch bei Weitem nicht so populär ist, wie das klassische Kostüm. Dessen Ähnlichkeit zu den Uniformen, welche die Männer im Krieg tragen, macht es aktuell und modern. Viele Frauen kleiden sich farblich eher dezent, während es in Frankreich immer beliebter wird, die Nationalfarben zu tragen. Vermutlich soll damit der Rückhalt des eigenen Landes im Krieg gestärkt werden.
Da viele Männer im militärischen Einsatz sind, müssen die Frauen ihre Arbeit übernehmen. Oft greifen sie deshalb zu sehr zweckmässiger Kleidung. Will man etwas Neues haben, um aus der Masse herauszustechen, so wird ein Hut gekauft. Die Hutmacher sind die Einzigen, deren Material nicht rationiert wird. Im Jahre 1941 werden alle deutschen Modehäuser in die Berliner Modegesellschaft zusammengefasst, welche nur noch für den Export produzieren darf. Auch in anderen Ländern bestehen klare Regelungen. In England werden maximale Längen und Weiten festgelegt, die ein Kleidungsstück nicht überschreiten darf. Die Anzahl an Falten und aufgenähter Knöpfe wird ebenfalls beschränkt.

Auch die allseits beliebte Seide darf in manchen Ländern nicht zu Kleidern verarbeitet werden, da sie für Fallschirme benötigt wird. Es ist nicht verwunderlich, dass durch alle diese Rationierungen die kreative Arbeit der Modeschöpfer sehr eingeschränkt wird und sich während dieser Periode kaum weiterentwickelt. In dieser schwierigen Zeit erhält die Qualität einen neuen Stellenwert. Plötzlich schätzen die Frauen die Beständigkeit ihrer alten Kleidung.
Mit dem Ende des Krieges kommen nirgends Triumphgefühle auf. Die Verzichte und Verluste sind bei allen zu hoch gewesen.
Beim Makeup verändert sich nicht viel. Die Grundierung wird etwas dunkler und als Lidschatten verwendet man lediglich braune Farbtöne. Die Augenbrauen werden etwas natürlicher gehalten. Bei den Lippen bleibt man bei verschiedenen Rottönen.
Es ist die Schneiderin Nina Ricci, welche sich in dieser Zeit mit ihren liebevollen Entwürfen etabliert. Sie macht alles richtig, in dem sie nicht viel Neues wagt und auf konservative und schlichte Eleganz setzt. Damit trifft sie genau den Puls der Zeit.
GLOSSAR
VOGUE
Das monatlich erscheinende Modemagazin gibt es heute in 21 Ländern mit einer jeweils individuellen Ausgabe, welche in zahlreiche andere Länder exportiert wird. Die erste VOGUE erschien bereits 1892 in den USA.
Kostüm
Der Begriff steht in der Damenmode für die Kombination von Jacke (Blazer) und Rock, welche ursprünglich in England kreiert wurde. Heute ist es, gerade für Frauen in Führungspositionen, eine beliebte und gern gesehene Geschäftskleidung.
Nina Ricci (1883-1970)
Die italienisch-französische Modedesignerin gründete das nach ihr benannte Modehaus. Es gilt als eines der wenigen dieser Zeit, die bis heute überlebt haben.

Navigation:  Vorwort   Part1 1900    Part2 1910    Part 3  1920    Part 4 1930    Part 5 1940   Part 6 1950    Part 7  1960    Part 8 1970    Part 9 1980      Part 10 1990

Damenmode 1940 präsentiert vom Model und Autorin Laura Kipfer

Damenmode 1940 präsentiert vom Model und Autorin Laura Kipfer

Leave A Reply

css.php
%d Bloggern gefällt das: